Ressourcen für Promovierende | Coachingzonen

28_Wissenschaftsmanagement als Beruf. Strategien für den Einstieg. Rezi

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Anzahl der Stellen als Wissenschaftsmanager:in im sogenannten „Third-Space“, also dem Bereich zwischen Forschung und Verwaltung sind enorm gestiegen. Das Wissenschaftssystem hat sich geändert, aus staatlich regulierten Hochschulen sind mit der Änderung des Hochschulrahmengesetzes 1998, Unternehmen geworden, die im (internationalen) Wettbewerb autonom handeln müssen. Beschäftigte im Wissenschaftsmanagement organisieren, steuern und gestalten die entsprechenden Prozesse in Hochschulen. Dazu gehören beispielsweise die Forschungsförderung, die Personalentwicklung, die Studienberatung oder das Controlling.

https://coachingzonen-wissenschaft.de/wissenschaftsmanagement-als-beruf/

Auch außerhalb der Hochschulen werden diese Aufgaben wahrgenommen, beispielsweise in Begabtenförderwerken, in Akademien oder Stifterverbänden. Auch in der Politik findet man Wissenschaftsmanager:innen, beispielsweise in Behörden oder Ministerien.

https://coachingzonen-wissenschaft.de/

Wissenschaftsmanagement als Beruf. Strategien für den Einstieg: Inhalte Das Buch besteht im Großen und Ganzen aus vier Teilen, die unten ausführlicher vorgestellt werden. Hier ein kurzer Überblick: Der erste Teil „Arbeitswelt Wissenschaftsmanagement“ beschreibt die Tätigkeitsbereiche, Arbeitsbedingungen und Karrierewege, die im Wissenschaftsmanagement möglich sind.

Der zweite Teil beschreibt den Einstieg von der Entscheidung bis zum Erreichen des Ziels in verschiedenen Etappen im Wissenschaftsmanagement. Dabei werden Hilfestellungen auf dem Weg ins Wissenschaftsmanagement gegeben, etwa welche Schritte in den jeweiligen Etappen gegangen werden müssen. Dazu gibt es hilfreiche Tipps und Handlungsvorschläge, auch was Strategien, Netzwerke und Vorgehensweisen betrifft.

Der dritte Teil ist der Bewerbungsteil. Hier wird vertieft auf den Prozess von der Recherche der Stellenanzeigen bis zum erfolgreichen Vorstellungsgespräch eingegangen.

Der vierte Teil des Buches geht auf die ersten 100 Tage im Job ein. Das Wissenschaftsmanagement bietet ja für viele Wissenschaftler:innen bzw. Forscher:innen einen grundlegenden Perspektivenwechsel, denn in diesem Bereich müssen unterschiedliche Akteure mitgedacht werden. Außerdem gibt es beispielsweise „ungeschriebene Regeln“ (S. 180) auf die der Autor, die Autorin eingehen.

Der Anhang des Buches enthält viele Informationen zum Wissenschaftsmanagement, allgemeine Literaturhinweise, Empfehlungen für Ratgeber, hilfreiche Zeitschriften und Links, die zur Entscheidungsfindung und Vorbereitung auf eine Berufstätigkeit/Karriere im Wissenschaftsmanagement hilfreich sind.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.